Das niedrigste, einmal abgegebene Gebot gewinnt – smabid.de

Wer wenig zahlt, gewinnt! Rückwertauktionen sind derzeit der Hit im ganzen Internet. Warum mehr zahlen, wenn es gar nicht sein muss. Auch smabid.de ist eine Seite, wo man eine Menge Geld sparen kann. Wie funktioniert solch ein System eigentlich? Viele Menschen sprechen von Betrug und können sich gar nichts darunter vorstellen. Wer sich die Regeln genau durchliest, wird genau erkennen, wo der Haken an der Sache ist. Gewinnen kann nur der, der ein Gebot abgibt, dass sonst keiner abgegeben hat. Noch dazu, muss es das niedrigste sein. Klingt einfach, ist es aber nicht. Kunde A möchte zum Beispiel 1 Cent bezahlen. 10.000 andere Kunden denken genauso. Das bedeutet, 1 Cent wird es sicherlich nicht kosten. Kunde B ist etwas schlauer, er würde 1,5 Cent bezahlen. Da die anderen 10.000 Kunden nicht so schlau waren, gewinnt er diese Auktion und kann sich freuen.

Bei smabid.de benötigt man also eine ausgefeilte Taktik, kombiniert mit einem glüklichen Händchen. Das bieten selbst ist, wie bei den meisten Rückwärtsauktionshäusern nicht gratis, da über diese Gebühren die zur Versteigerung stehenden Artikel finanziert werden. Man muss vorher Coins kaufen, erst dann ist ein mitspielen möglich. Wer eine bestimmte Anzahl an Coins aufladet, bekommt bis zu 444 Gratis dazu. Das ist natürlich wiederum ein Schnäppchen. Doch smabid kann auch süchtig machen. Man sollte sich unbedingt ein Limit setzen. Es ist zwar ein großer Anreiz, wenn man ein Auto um 3 Cent erwerben kann. Nur leider denken sich dies viele andere Menschen auch. Sie probieren jegliche Summen aus.

Im Endeffekt kann es genauso passieren, dass man dafür 140 Euro zahlen. Deswegen, sollte man bei solchen Seiten vorsichtig sein. Gerade dann, wenn man für jedes Gebot auch noch zahlen muss. Es gibt auch andere Seiten, wo das mit bieten kostenlos ist. Die Waren sind zwar nicht so attraktiv, doch man hat mehr Chancen auf einen Gewinn. Smabid ist also eher eine Rückwärtsauktion, bei der man hochpreisige Artikel gewinnen kann, aber auch jede Menge andere Bieter als Konkurrenz hat.